Fritz Iversen
Altenhainerstrasse 16
61462 Königstein
06174/96 87 92

Als Werbetexter habe ich es im Laufe der Zeit mit einer kaum noch zu überblickenden Vielzahl von Aufgaben zu tun gehabt. Werbung für Banken gab es reichlich, zum Beispiel hier einige eng sitzende Anzeigentexte: Paris braucht dein Produkt. Bald wird Paris das auch wissen. Doch auch bei Headlines für Banken kann der Texter auch mal spitz und doppelbödig werden: Eine solide Finanzplanung ist die beste Grundlage für ein lockeres Leben. Oder der Texter lässt die Headline gleich weiterlaufen in den Fließtext: Das System bricht zusammen. Mit IT bin ich übrigens schon länger befasst, wie dieser Text beweist: Was wird aus der Menschheit, wenn die Sonne erlischt? Die anderen, merkwürdiggen Seiten des Lebens liegen mir aber auch nicht fern: Warum sind Frauen immer so schnell böse? Gewisse Getränke haben allerdings mehr Ernthaftigkeit verdient: Bloß kein eitles Getue. Womit wir zu den echten Langtexten komme, wie sie beispielsweise im Automobilbereich gefragt sind: Warum nicht schon früher so schöne Fugen? Oder hier war auch etwas benzinhaltigere Textarbeit verlangt: Die Begeisterung schafft schönere Dinge als der Verstand. Aber muss der Texter immer nur an die Ware denken? Natürlich nicht, das Zentrum seines Schaffens ist doch eher der Mensch in seiner Not und Pein, wie z. B. hier: Draußen ist die Luft warm und dünn. Doch wie auch immer, am Ende kommt es darauf an, dass man richtig angezogen ist: Herr, lass es regnen und die Haut atmen.